09 / 01 / 2020

Innovation ist die Start-Up-Basis

 

Das Start-up ist ein innovatives Unterfangen. Hier gibt es keinen Platz fürs kopieren bereits bestehender Muster, Produkte oder strategischer Lösungen, die in schon auf dem Markt existierenden Firmen enthalten sind. Um einen Investor anzulocken, sollte der Start-up Gründer sein Produkt oder seine Dienstleistung als innovativ präsentieren. Ein innovativer Grundsatz kann sich zusätzlich auf Prozess-, Organisations-, Technologie- oder Marketinginnovationen konzentrieren. Was zählt ist, wo man investiert, wie man ein Unternehmen für Geschäfte gründet und wie man einen Investor findet, um Innovationen zu finanzieren.

 

Strategie der Vermeidung grundlegender Fehler

           

Ein gutes Start-up ist eine Entität, die grundlegende Fehler bei der Führung dieser Art von Geschäft vermeidet. Fehler in der Funktionsweise des Start-ups sind: Kopieren von Lösungen anderer Firmen, kein Businessplan, Werbetätigkeiten anstelle des Projektwesens oder das Weglassen der strategischen Marktanalyse, auf dem das neu geschaffene Unternehmen wettbewerbsfähig sein möchte. Weitere Fehler sind die Vermeidung sämtlicher Geschäftsrisiken, mangelnde Offenheit bei der Investorensuche, mangelnde Bedingungen für Teamarbeit sowie mangelnde Bereitschaft, Geschäftsidee bei Gesprächen oder Expertentreffen zu aktualisieren.

 

Marktsegmentierung als Voraussetzung für den Start-up Erfolg

 

Das Produkt oder die Dienstleistung, die durch die Start-up Arbeit entstanden ist, sollte bestimmte spezifische Bedürfnisse erfüllen und manchmal neue Bedürfnisse schaffen. Deshalb ist die Marktsegmentierung und die damit verbundene Bestimmung von Kundensegmenten auf dem Markt ein notwendiger Prozess. Durch die Marktsegmentierung kann man genau identifizierte Käufergruppen eines innovativen Produkts oder einer innovativen Dienstleistung besser erreichen. Die Empfänger sollten nach der geografischen Segmentierung (Wohnort), demografischen Segmentierung (psychophysischen Merkmale) und Verhaltenssegmentierung (Analyse des Einkaufsverhaltens) unterschieden werden. Die Segmentierung ist auch für zukünftige Investoren wichtig, die man auf der Investorenwebsite suchen kann.

 

Moderne Managementmethoden

 

Der Erfolg eines Start-ups hängt auch von der Nutzung moderner Managementmethoden ab. Die Managementtheorie und Geschäftspraxis haben die Nützlichkeit verschiedener Methoden gezeigt. Eins davon ist das Canvas-Geschäftsmodell, mit dem sich die Geschäftstätigkeiten auf neun Hauptbereiche beschränken lassen, d.h. Schlüsselpartner, Aktivitäten, Ressourcen, Kundensegmente, Kundenbeziehungen, Wertvorschlag, Vertriebskanäle, Kostenstruktur und Umsatzstruktur.

 

Einfache Anpassung an Veränderungen als Start-Up Stärkebestimmung

 

Das Hauptmerkmal eines guten Start-ups ist die einfache Anpassung an Umgebungsveränderungen. Diese Veränderungen betreffen sowohl den Arbeitsmarkt als auch die Tätigkeiten der Konkurrenz, das Kundenverhalten und die gesamtwirtschaftlichen Veränderungen der Staatswirtschaft.

 

alle Artikel